Wie die MS-Medien systematisch die Kritiker der Coronamaßnahmen diffamieren

Wer einmal eine Großdemo besucht hat, deren Inhalt der Regierung nicht in die Agenda passt, der fällt vom Glauben ab. Vom Glauben an eine halbwegs ausgewogene Berichterstattung durch unsere sogenannten Qualitätsmedien.
Ein solches Ausmaß an Lügen, Verdrehungen und Diffamierungen kann man sich nicht vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Und das nicht erst seit Corona.

Bitte überzeugt euch hier vom wirklichen Geschehen, schaut sie euch an, diese Faschisten und Antisemiten! Und schreibt mir bitte, damit auch ich diese Leute erkenne! Sagt mir, wie sehen sie aus? Erkennt man sie an normaler Alltagskleidung, am Rucksack oder daran, dass sie ihre Kinder dabei haben? Oder daran, dass sie sich von Polizisten verprügeln lassen?

Hier noch ein paar erhellende Worte zu den Demos in Berlin und Leipzig, von jemandem, der weiß wovon er spricht, weil er oder/und seine Kollegen bei den Verantstaltungen dabei waren:

Besonders perfide ist dieses Framing der Blödzeitung, in dem sie versuchen den Eindruck zu erwecken, die Querdenker hätten in Leipzig durch ihr Verhalten Schüsse der Polizei provoziert.

Die „linke Antifa“ – einfach nur link. Gibt es auch Linke in Deutschland?
89 views